Praxisberater an Schulen

Das Pilotprojekt „Praxisberater an Schulen“, welches im Februar 2014 in 50 sächsischen Schulen gestartet ist, wird in Dresden als gemeinsames Angebot des Sächsischen Umschulungs- und Fortbildungswerk Dresden e. V. (SUFW), dem Bildungswerk der sächsischen Wirtschaft gGmbH (bsw) und der Deutschen Angestellten-Akademie GmbH (DAA) durchgeführt.


Der Fokus der Arbeit liegt auf der Unterstützung von Oberschulen bei der Berufs- und Studienorientierung sowie der Vorbereitung von Schülerinnen und Schülern auf ihr späteres Berufsleben.

Praxisberater unterstützen die Lehrkräfte in den Klassenstufen 7 und 8 bei der passgenauen Ausrichtung, qualitativen Weiterentwicklung und Umsetzung der schuleigenen Konzepte zur Berufs- und Studienorientierung.

Neben der Optimierung und Koordinierung der Berufs-und Studienorientierung konzentrieren sich die Praxisberater auf die Erkennung und Förderung der individuellen Potenziale der Schülerinnen und Schüler sowie deren Vorbereitung auf eine spätere Berufswahl. Aufbauend auf einer Potenzialanalyse erarbeitet der Praxisberater/ die Praxisberaterin gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern einen Entwicklungsplan, welcher mit Eltern und Lehrern entsprechend abgestimmt wird.


Dabei lassen sich folgende Handlungsfelder der Praxisberater zusammenfassen:

  • Vermittlung und Vertiefung berufskundlicher Kenntnisse
  • Unterstützung bei Feststellung von Interessen und Kompetenzen
  • Hilfen zur selbstständigen Entscheidungsfindung
  • Hilfestellung zur Selbstinformation
  • Erhöhung der Berufswahlkompetenz und –reife


Um den Übergang zwischen Schule und Beruf zu erleichtern, knüpfen die Praxisberater Kontakte zu Unternehmen und anderen Akteure des regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes oder stehen als deren Ansprechpartner zur Verfügung.


Im Rahmen des Projektes arbeiten wir mit folgenden Oberschulen zusammen:

  • 121. Oberschule "Johann Georg Palitzsch"
  • 128. Oberschule
  • 82. Oberschule „Am Flughafen“
  • 36. Oberschule
  • 25. Oberschule